Wochenkochplan #27

Wochenkochplan #27

 Wochenkochplan#27 pochierte Eier

Tag 1: Pochierte Eier mit Brokkoli – ich habe ein super Video von Jamie Oliver verlinkt in dem er zeigt wie man ganz simpel pochierte Eier machen kann ohne ein Superprofi zu sein. Ich weiss, Ihr könnt das alle schon lange… aber ich bin  halt noch ein bisschen eine Pochier-Anfängerin:-)

Tag 2: Pasta cinque Pi

Tag 3: Überbackener Lauch mit Schinken

Tag 4: Spinat, Salzkartoffeln und Fischstäbchen

Tag 5: Mango, Papaya, Shrimp Nudeln

Tag 6: Shepherd’s Pie

Tag 7: Entweder Reste oder wir gehen auswärts essen

Wenn Du den Wochenkochplan nie mehr verpassen möchtest, dann trage Deine Email gleich für den Newsletter ein (auf der rechten Bildschirmseite) oder folge Little Miss Organized auf Facebook, Instagram oder auf Pinterest.

Murmelt Euch gemütlich daheim ein dieses Wochenende – es wird Winter, brrrrr!!!!!

Eure

signatur

Diese Blogposts könnten Dich auch noch interessieren:

IMG_9115

Kartoffeln und Zwiebeln lagern

Geld Zeit sparen Wochenkochplan

Wochenkochplan #26

Wochenkochplan #26

Long time no see! Endlich komme ich wieder einmal dazu einen Kochplan zu erstellen – nachdem ich Woche um Woche bitter bereut habe, keinen gemacht zu haben 🙁

Da mein PC jetzt gleich zum Doktor muss und ich nachher eine Weile ohne PC sein werde, schiesse ich diesen Kochplan einfach so wie er ist ganz schnell raus.

Tag 1: Ghackets und Hörnli by Betty Bossi

Tag 2: Hamburger

Tag 3: Lachsfilet mit Gemüse by Betty Bossi

Tag 4: Gemüse, Kartoffeln, Fischstäbchen

Tag 5: Pilaw Serbischer Reisauflauf

Tag 6: Vietnamesische Summer Rolls

Tag 7: sind wir eingeladen:-)

 

Ein wunderschönes Indian-Summer Wochenende wünscht Euch,

signatur

 

 

Provence – Übernachtung, Essen, Märkte

Provence – Übernachtung, Essen, Märkte

Ich habe ganz kurzfristig erfahren, dass ich in einer Woche Sommerferien nehmen könnte. Eigentlich ist die Hochsaison nicht so unserer Reisezeit da alles massiv teurer ist, alle schönen Orte von Touristen überschwemmt werden und es sich zu Hause oft auch gut aushalten lässt. Da wir aber beide dringend eine Pause brauchten habe ich mich kurzerhand daran gemacht das perfekte Örtchen zu finden. Am liebsten etwas kleines, ruhiges, mit Stil – kein all-inclusive Bunker am Strand mit Animation (Ich habe eine ganze Sammlung solcher Hotel Juwele auf meiner Pinterest Pinnwand). Dank dem Tipp einer Freundin bin ich fündig geworden und es war tatsächlich noch so kurzfristig ein Zimmer frei, in Aix-en-Provence :-).

Darf ich vorstellen:

Mas des Micocouliers

Das Anwesen bietet 5 Unterkünfte an (3 x 2 Personen, 2 x 2-4 Personen), die alle mit einer kleinen Küche ausgestattet sind, Babybett und Fön werden bei Bedarf gratis bereitgestellt. Wir hatten das Laurier-Rose Studio für 95.- Euro/Nacht inkl. Frühstück (84.- Euro/Nacht ohne Frühstück). Leider hat mein Mann die Fotos von unserem Zimmer gelöscht aber die Bilder auf der Website entsprechen der Realität.

Die rechte Türe war unsere, die Türe links davon ist das identische Zimmer Olivier Studio. Alles war sehr sauber und das Bett unglaublich bequem. Ein einziger Nachteil bei diesen beiden Zimmer ist, dass es kein weiteres Fenster gibt ausser im Badezimmer und man Nachts bei der Hitze entweder die Türe auflassen muss oder fast erstickt. Es ist zwar ein Ventilator vorhanden aber wir haben eine Woche mit 36°C erwischt und als wir die Türe Nachts geöffnet haben sprang prompt eine Katze zu uns ins Bett…

Das Frühstück wurde entweder am Pool, im Garten oder vor dem Zimmer serviert. Es gab täglich Baguette, Croissants und süsse Stücke mit Butter und Marmelade sowie entweder frische Früchte oder Joghurt. Dazu Saft und Kaffee, Tee, heisse Schokolade.

Der grosse Garten mit den alten Bäumen bietet ganztags Schatten sowie Sonnenplätze. Liegestühle sind genügend vorhanden und es gibt kaum etwas entspannenderes als beim Zirpen der Grillen, Zikaden oder was das für Insekten sind im Garten zu lesen oder zu schlafen. Der Erholungseffekt an diesem friedlichen Ort ist garantiert!

Die englischen Besitzer, Julie und David Fuller, haben den Besitz vor ca. 10 Jahren übernommen nachdem es grundlegend renoviert wurde und führen es seither mit viel Liebe und Engagement. Sie sind immer um das Wohl ihrer Gäste bemüht und haben unzählige Ausflugs- und Restaurant Tipps parat.

Alle Emailkorrespondenz wurde jeweils prompt, hilfreich und sehr freundlich beantwortet.

Die Studios können alle auch für längere Zeit gemietet werden, über die Wintermonate wird kein Frühstück angeboten.

Die Kunst- und Kulturstadt Aix-en-Provence ist nur 3 km vom Mas des Micocouliers entfernt.

Cours Mirabeau, Aix-en-Provence

Fast täglich gibt es einen Nachtmarkt auf dem Cours Mirabeau wo einheimische Künstler und Handwerker allerlei verkaufen. Unter der Woche gibt es diverse Märkte an verschiedenen Orten der Stadt und auch in den umliegenden Ortschaften.

Die Stadt, in der einst Cezanne lebte, bietet viele Museen, Konzerte, eine riesige Auswahl an unterschiedlichsten Restaurants und die grosse Altstadt hält jedes Geschäft bereit das man sich nur wünschen könnte.

Wenn Ihr Sushi auch so liebt wie wir legen wir Euch das KOI Japanese & Teppanyaki Food Restaurant sehr ans Herz! Der Chef legt auch gerne eine Show-Koch-Einlage hin und bereitet vor den Augen der Gäste ein spektakuläres japanisches Menu zu.

Im japanischen Restaurant Yoji haben wir ein Korean Barbecue gegessen. Dazu hat mein einen kleinen Kocher auf dem Tisch worauf man hauchdünn geschnittenes Rindflisch und Gemüse brät.

Nur 5 Minuten zu Fuss vom Mas des Micocouliers entfernt befindet sich ein phantastisches Fischrestaurant Toinou. Sie servieren zu guten Preisen fangfrischen Fisch und Seafood in sehr modernem Ambiente. Das besondere an diesem Restaurant ist die “Picnic Option”. Man bekommt das gleiche Essen zu einem etwas günstigeren Preis wenn man es im angegliederten Fischgeschäft auswählt und zubereiten lässt….

… und dann mit seinem “Picnic” in den Restaurantgarten geht um dort seine Leckerein zu verspeisen.

15 km ausserhalb von Aix-en-Provence befindet sich das kleine Bergdorf Vauvenargues.

Der Ort ist einerseits Ausgangslage für viele Wanderungen andererseits befindet sich hier das Château des Vauvenargues in dem Pablo Picasso gelebt hat und auch beigesetzt wurde. Leider wurde es erst einmal in 2009 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Daher muss man sich mit einen Blick aus der Ferne begnügen.

Diesen Blick auf das Château und die Berge hat man übrigens vom Restaurant Le Couscoussier de Provence wo man eine feine Tagine geniessen kann.

Ein Ausflug in das Bergstädtchen Gordes lohnt sich vor allem am Dienstagvormittag wenn der Markt stattfindet. Gordes ist als Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.

Nur wenige Kilometer von Gordes entfernt befindet sich Roussillon, ein weiteres Bergstädtchen das auch als Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert wurde. Der Ort ist besonders wegen seiner ockerfarbenen Erde bekannt aus dem auch der Farbstoff gewonnen wird.

Die Woche in der Provence hat uns sehr gut gefallen und wir werden bestimmt wiederkommen. Aber nicht mehr im Hochsommer bei 36°C sondern eher im Frühling oder im Herbst. Auch würde ich gerne einmal die violetten Lavendelfelder sehen die leider schon geerntet waren als wir ankamen.

Wart Ihr schon mal in der Provence? Habt Ihr einen Tipp für uns? Erzählt uns doch davon unten in den Kommentaren.

Bis zur nächsten Reise!

Eure

P.S. Ich wurde von keinem der genannten Restaurants oder Hotels beauftragt diesen Beitrag zu schreiben, auch habe ich keine Vorteile dafür erhalten. Der Bericht entspricht meiner persönlichen Meinung und soll Euch dabei helfen Eure nächste Reise zu planen.

Wochenkochplan #25

Wochenkochplan #25

Wochenkochplan #25 Fondue im Sommer

Ich LIEBE den Sommer!!!!!!

Ich bekomme gar nicht genug von der Sonne und der Hitze – von mir aus könnte es bis November so weitergehen, dann zwei Monate richtig viel schneien um gleich wieder in Frühling und Sommer überzugehen 🙂

Geniesst Ihr den Sommer auch so wie ich? Wie gestaltet sich Euer Leben während des Sommers? Erzählt uns doch davon unten im Kommentarfeld!

Letzte Woche habe ich in der französischen Provence Ferien gemacht und mal richtig abgeschaltet und mich erholt (mehr dazu in den nächsten Tagen auf dem Blog mit Tipps zu schönen südfranzösischen BnB’s und leckeren Restaurants!!!). Diese Woche geniesse ich den schweizer Hochsommer mit Baden im Rhein, lesen, Freunde treffen und vielen Dingen erledigen die sonst immer liegen bleiben.

Falls Ihr Euch wundert warum wir im heissesten Sommer Chäsfondue auf dem Balkon essen…. die Antwort ist ganz simpel: Der Kühlschrank war gähnend leer als wir von den Ferien heimkamen – ausser einem übrig gebliebenen Käsefondue 🙂 Und ganz ehrlich – liebt irgendjemand den Käsegeruch in der Wohnung nach dem Fondue essen???? Eben. Darum ab auf den Balkon.

 

Tag 1: Käsefondue mit Paprikabaguette

Tag 2: Asian Spiced Chicken mit Reis ist ein wunderbar erfrischendes Rezept und passt perfekt zum Sommer

Tag 3: Caprese Couscous gefüllte Tomaten

Tag 4: Fajitas

Tag 5: Grillen (also keine Heuschrecken, gell sondern einfach nur leckeres FLEISCH!) mit Grillgemüse

Tag 6: Lachs und Zucchini gegart unter einem Spaghetti-Berg

Tag 7: Vietnamesische Sommer Rolls – dieses Rezept habe ich soeben auf dem Blog von RelleoMein gefunden und gewusst ich kann keinen Tag länger warten um es auszuprobieren!!!!

 

Auf meinem Pinterest Board „Menuplanung“ findet Ihr ganz viele andere Kochpläne. Hier pinnen Julia von Geliebte Ordnung und ich regelmässig unsere Kochpläne und viele andere Ideen zum Thema. Schau doch mal dort vorbei.

Nun wünsche ich Euch eine fantastische sommerliche Restwoche!

Eure

signatur

Wochenkochplan #24

Wochenkochplan #24

Wochenkochplan #24

Honigglasierter Lachs mit Gurkensalt und Erdnusspesto

Kennt Ihr das? Ihr seid auf Pinterest und pinnt wie verrückt all die leckeren Gerichte die Ihr seht mit der festen Absicht alle 782 Pins demnächst nachzukochen? Geht es nur mir so oder habt Ihr eventuell auch noch nicht alle oder gar kein Rezept nachgekocht?

Heute habe ich meinen kompletten Kochplan aus gesammelten Pins zusammengestellt. Sozusagen ein Kochplan à la Pinterest 🙂

Pinterest Kochplan

Tag 1: Nudeln mit Brokkoli aus einem Topf

Tag 2: Honigglasierter Lachs mit Gurkensalt und Erdnusspesto

Tag 3: Überbackener Zimt-French Toast

Tag 4: Überbackene Ofenrahmschnitzel mit Salzkartoffeln

Tag 5: Pizzataschen Hawaii

Tag 6: Shakshuka (gebackene Eier in Paprika-Tomaten-Sugo) mit Fladenbrot

Tag 7: Frühlings-Flammkuchen

Viel Spass beim Nachkochen!

Wenn Du nie wieder einen Kochplan oder einen meiner anderen Blogposts verpassen möchtest dann trage Dich schnell auf der rechten Seite in den Email-Verteiler ein.

Einen super Sommeranfang (mit hoffentlich auch sommerlichem Wetter) wünscht Dir

signatur